Über Biografiepaten

Das Leben ist entweder ein aufregendes Abenteuer oder gar nichts.“ Helen Keller (1880-1968)

Biografiepaten, das sind blinde und sehbehinderte Menschen, die gemeinsam mit erfahrenen Autorinnen und Autoren, den eigenen biografischen Abenteuern nach spüren. Ihre Kurzgeschichten und Erzählungen legen den Grundstein für Geschichten aus der Welt des ANDERS-SEHENDEN Menschen.

Die entstehenden Texte werden in vier Lesungen im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg von Ende Oktober bis Ende November 2013 einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt und sollen einer inklusiven Gesellschaft ein neues literarisches Gesicht geben.

Alle Termine und weitere Infos unter: brüning@schibri.de.

Partner
Biografiepaten ist ein Projekt des Schibri-Verlages in Kooperation mit der Beauftragten für Menschen mit Behinderung in Berlin Tempelhof-Schöneberg.

Förderer
Europäische Union - Europäischer Sozialfonds. Investition in Ihre Zukunft.
Europäischer Sozialfonds. Investition in Ihre Zukunft. Berlin Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen  BBWA LSK Berlin