Es gibt wieder Literatur aus dem Dunkeln!

Am 2. April lesen Jutta Heinze, Andreas Brüning und Mechtild Lutze in der Spukvilla, Albrechtstr. 110 in Berlin Tempelhof aus ihren Reisen in andere Welten.

Weiteres unter diesem Link:

Lesung in der Spukvilla

Advertisements

Die nächste Lesung am Samstag, den 16. November!!

Diesmal lesen für euch: Jutta Heinze, Michaela Gericke und Birgit Schönberger!

Wie wird ein Leben mit den Ohren wahrgenommen? Wie mit den Händen?
Das inklusive Biografiepatenprojekt soll ein Fenster in die Welt des ANDERS-SEHEN eröffnen. Acht Menschen, die von Geburt an oder im Laufe ihres Lebens das Augenlicht verloren haben, vertrauen acht Autorinnen ihre Geschichte an. Zwei sehr unterschiedliche Lebenswelten stoßen hier aufeinander: „Die Sehenden sehen den Matchball bei einem Tennisturnier und die Blinden hören ihn“, sagt die blinde Biographin und Autorin Daniela Preiß. Sie ist selbst begeisterter Tennisfan und fährt gern zu Turnieren, um die Spiele zu hören.
Wir laden euch ein, euch mit uns auf neue Sichtweisen und Perspektiven einzulassen.

ab 17:00 im “Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum (NUSZ) auf dem Gelände der ufaFabrik e.V.” im Familientreffpunkt, Viktoriastr.13, 12105 Berlin.